Sechster Monat

Sechster Monat

Sechster Monat in der SchwangerschaftDer sechste Monat bricht an und nun sollte man so langsam alle Sachen für das Kind eingekauft haben. Das Kinderzimmer sollte stehen und das Zubehör wie Wickeltisch und Bettchen vorhanden sein. Im sechsten Monat nimmt das Kind am körperlichen und seelischen Leben der Mutter zum ersten Mal richtig teil. Es spürt, wenn man wütend oder traurig, aber auch wenn man sich freut oder unruhig ist. Auch auf Geräusche von außen wird das Kind reagieren.

Bei einer zu lauten Schallquelle dreht es sich im Mutterleib demonstrativ weg. In dieser Zeit wird man auch beim Frauenarzt nicht viel Neues erleben. Standarduntersuchungen wie Herztöne abhören, den Harn auf Eiweiß und Zucker untersuchen oder Gewicht und Blutdruck kontrollieren, gehören genauso dazu, wie die Ultraschalluntersuchung.

Besonders im sechsten Monat klagen viele Frauen über Schmerzen in den Beinen

Das ist nichts Ungewöhnliches. Beispielsweise kann es auch sein, dass man starke Kopfschmerzen hat oder dass die Haut rund um den Bauch juckt. Das ungeborene Kind beginnt nun auch, sich mit Händen und Füßen zu strecken. Es kann also durchaus einmal sein, dass sich ein kleines Beinchen aus dem Bauch herausdrückt. All das sind aber Zeichen, dass es dem Kind gut geht und dass in der Schwangerschaft alles optimal läuft.