Mutterpass

Mutterpass

MutterpassMit einer Schwangerschaft ändern sich nicht nur viele Dinge, man muss auch einiges beachten. So muss man regelmäßig zum Frauenarzt gehen, schon einmal alles für das Baby besorgen, das Kinderzimmer ausstatten und noch vieles mehr. Eine ganz wichtige Sache, die man als Schwangere auf gar keinen Fall vergessen sollte, ist der Mutterpass. Er ist in der Zeit der Schwangerschaft so etwas wie ein Personalausweis für Mutter und Kind.

In einen Mutterpass wird genau eingetragen, welche Krankheiten die Mutter eventuell hat und welche Untersuchungen bereits vom Frauenarzt durchgeführt wurden. Für den Fall eines Umzuges weiß der neue Frauenarzt sofort, welche Untersuchungen bei der Schwangeren erfolgten. Deswegen ist es sehr wichtig, dass man ihn zu jedem Termin mitnimmt, sodass der Arzt immer eintragen kann, was gemacht wurde.

Der Mutterpass dient nicht nur der Dokumentation

Auch bei einem Unfall dient dieser Pass dazu schnelle Hilfe zu leisten. Die Helfer wissen sofort, in welcher Schwangerschaftswoche sich die Mutter momentan genau befindet. Außerdem können sie darauf sehen, ob die Schwangere eventuell erkrankt ist oder bestimmte Medikamente nimmt. Für den Fall, dass man den Mutterpass einmal verliert, kann man zum Frauenarzt gehen. Dort bekommt man dann einen neuen Pass, in dem alle wichtigen Daten und Vermerke erneut eingetragen sind.