Neunter Monat

Neunter Monat

Neunter Monat in der SchwangerschaftDer neunte Monat einer Schwangerschaft ist vielleicht der wichtigste, denn dann ist es endlich so weit. Alle Weichen sind gelegt, damit das Kind kommen kann. Man hat sich mit der Hebamme verständigt und der Klinikkoffer ist gepackt. Jetzt geht es darum, die letzten Vorbereitungen zu treffen, um das kleine Leben, das im Bauch der Schwangeren heranwächst, gebührend willkommen zu heißen.

Das ungeborene Kind hat inzwischen schon die Proportionen eines Neugeborenen. Die Augen sind geöffnet und es strampelt munter, so oft es kann. Durch die Bauchdecke der Mutter strahlt ein sanft rötliches Licht, und da das Kind schon in der Lage ist, zwischen hell und dunkel zu unterscheiden, würde es auch darauf reagieren, wenn man eine Lichtquelle auf den Bauch legt. Übrigens sind manche Klinikwände rot, um dem Neugeborenen den Einstieg ins neue Leben zu erleichtern, denn mit der Farbe verbinden sie automatisch eine gut behütete Umgebung.

Nun ist es nicht mehr lange bis das Kind da ist

Viele schwangere Frauen sind in dieser Zeit besonders vorsichtig, weil sie befürchten, dass sie jederzeit einen Blasensprung haben könnten. Tatsächlich sind es über 25% der Frauen, die einen Blasensprung ohne Wehen haben. Wenn man also merkt, dass die Fruchtblase geplatzt ist, dann heißt es Ruhe bewahren, die Hebamme anrufen und dann so schnell es geht, ab ins Krankenhaus.