Schwangerschaftsgymnastik

Schwangerschaftsgymnastik

 

SchwangerschaftsgymnastikDass man als Frau während einer Schwangerschaft mit einigen Problemen zu kämpfen hat, dürfte jedem klar sein. Nur die wenigsten wissen allerdings, dass man dagegen auch gezielt vorgehen kann, beispielsweise mit Schwangerschaftsgymnastik. Das Herzkreislauf System hat während einer Schwangerschaft eine ganze Menge zu tun, denn immerhin muss es für zwei arbeiten. Der Blutdruck spielt durch die Hormonumstellung verrückt und manche Frau klagt mit einem wachsenden Bauch auch über Rückenschmerzen.

Mit einer Schwangerschaftsgymnastik kann man all dem vorbeugen, und auch wenn man die Schmerzen nicht komplett lindern kann, so ist es doch möglich, sie zumindest abzuschwächen. Bei den sportlichen Übungen können schwangere Frauen außerdem neue Kontakte mit anderen Frauen schließen, die in derselben Situation sind. Oftmals kann man die sportlichen Stunden nutzen, um mit den anderen Frauen über seine eigenen Erfahrungen zu sprechen.

Gezielte Übungen während einer Schwangerschaftsgymnastik sind wichtig

Wenn man die betroffenen Bereiche gezielt trainiert, kann man schon nach einigen Übungsstunden spürbare Veränderungen ausmachen. Gerade das Trainieren der Beine ist wichtig, denn mit der Schwangerschaft lagert sich auch Wasser in den Beinen an. Mit einigen kleinen Übungen kann man auch zu Hause eine ganze Menge erreichen. Beispielsweise sollte man jeden Tag Treppen steigen, auch Bauchtanz und Radfahren sollte auf der Liste der Aktivitäten stehen.