Rohe Eier

Rohe Eier

rohe EierRohe Eier essen ist riskant, denn diese können mit Salmonellen befallen sein und Durchfall und Erbrechen für die werdende Mutter bedeuten. Eier in jeder Form werden dem ungeborenen Kind nicht schaden, aber fühlt sich die Mutter nicht wohl, geht es auch dem Kind nicht gut. Mit Beginn der Schwangerschaft werden der Hormonhaushalt und das Immunsystem der werdenden Mutter umgestellt. Um der neuen Situation gerüstet zu sein, ist eine Ernährungsumstellung der geeignete Weg. Das Kind verbraucht Nahrung und entzieht diese dem Mutterleib. Damit die Mutter selbst ausreichend versorgt ist, sind Ernährungshinweise sehr nützlich. Speziell für Schwangere haben diverse Institute Broschüren veröffentlicht, die in Arztpraxen und bei Hebammen erhältlich sind. Hebammen führen zugleich intensive Ernährungsberatungen durch. Das geschwächte Immunsystem birgt die Gefahr, von Krankheitsbildern befallen zu werden, die vorher wegen der Ernährung nicht aufgetreten sind.

Zum Thema rohe Eier essen, ist hierbei zu erwähnen, dass diese immer mit Salmonellen belastet sein können und jeden gesunden Erwachsenen beeinträchtigen können. Im Ergebnis zeigen sich Übelkeit und Erbrechen und auch Fieber als die häufigsten Erscheinungsformen. Schwangere belastet das umso mehr. Das Unwohlsein wird sich nicht positiv auf den Fötus auswirken. Nach Möglichkeit sollten schwangere Frauen auf rohe Eier essen ganz verzichten, um dieser Gefahr aus dem Weg zu gehen. Hart gekochte Eier sind aber unbedenklich.

Lebensmittelprodukte mit rohem Ei

Notwendigerweise ist zu erkunden, in welchen Produkten rohe Eier Verwendung finden. Alle Speisen wie Cremes, Mayonnaise, Sorbets, Soßen und Glasuren, bei denen die Rezepte rohe Eier angeben, sollten die schwangeren Frauen nicht selber machen. Die in Fabriken erzeugten Produkte dieser Art werden mit pasteurisierten Eiern hergestellt und sind unbedenklich. Wenn im Haushalt Eier verwendet werden, ist darauf zu achten, dass keine flüssigen Teile des Eies mehr vorhanden sind, wie es bei Spiegeleiern und gekochten Eiern sein kann. Hitze tötet also die Salmonellen ab. Andere Lebensmittel, die mit Eiern in Berührung gekommen sind, können dadurch belastet sein. Salmonellen leben nicht nur im Eiweiß und Eigelb, sondern auch auf der Schale. Wenn frische Lebensmittel aus dem Kühlschrank genommen werden, in dem sich auch Eier befinden, so sollten sie vor Gebrauch abgewaschen werden. Wenn sie völlig durchgegart werden, sind auch sicher alle Salmonellen abgetötet.