Kindergeld im Ausland

Kindergeld im Ausland

Kindergeld im AuslandPersonen, die im Ausland leben und nach deutschem Einkommenssteuerrecht nicht unbeschränkt steuerpflichtig sind, erhalten Kindergeld nur, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Eine Übersicht dieser finden Sie im folgenden Abschnitt.

 

1. Es besteht eine Versicherungspflicht gegenüber der Bundesagentur für Arbeit von den Eltern des Kindes
2. Die Eltern arbeiten als Missionare oder als Entwicklungshelfer
3. Die Eltern arbeiten nach deutschem Beamtenrecht im Ausland. Dies ist zum Beispiel in vielen deutschen Botschaften der Fall.
4. Die Eltern beziehen eine Rente nach deutschem Rentenrecht. Ist ein Kind bereits über 18 Jahre alt kann es ebenfalls für sich selbst Kindergeld beantragen, wenn es eines der Merkmale erfüllt, die bereits genannt wurden.

Für Kindergeld im Ausland ist es zudem notwendig, dass das Kind für das Kindergeld gezahlt werden soll, seinen ständigen Wohnsitz in Deutschland oder in einen Mitgliedstaat der europäischen Union festgelegt hat. Eltern mit Kindern sollten ebenfalls die Richtlinien nach dem Einkommensgesetzt beachten. So kann auch für Kinder, die in Ländern außerhalb der europäischen Union leben, ein Kinderfreibetrag festgeschrieben werden.
Lebt ein Elternteil im Ausland und besitzt Anspruch auf Leistungen nach dem Einkommensteuergesetzt und das andere Elternteil in Deutschland und besitzt Ansprüche nach dem Kindergeldgesetzt, werden die Leistungen nach dem Einkommenssteuergesetzt gezahlt. Das in Deutschland lebende Elternteil würde in diesem Beispiel kein Kindergeld erhalten.