Volljährigkeit, Ausbildung & Arbeitssuche

Volljährigkeit, Ausbildung & Arbeitssuche

Junge Studentin arbeitet am Laptop umgeben von BüchernDas Kindergeld ist eine jener sozialen Unterstützungen, welche man schon mit der Geburt des Kindes beantragen kann und die über viele Jahre hinweg die Haushaltskasse einer Familie zu füllen vermag. Denn im Gegensatz zum Elterngeld ist der Anspruch auf Kindergeld bis zur Volljährigkeit oder aber bis zum Einstieg ins Berufsleben des Kindes gegeben. So also kann man über viele Jahre das Kindergeld in die eigenen finanziellen Pläne mit einrechnen.

Doch warum wird das Kindergeld so viele Jahre zugestanden und ab wann genau, entfällt eigentlich das Kindergeld? Nun grundsätzlich soll das Kindergeld dazu beitragen, dass die Grundbedürfnisse eines Kindes gedeckt werden können. Diese Grundbedürfnisse umfassen nicht nur Nahrung und Pflege, sondern eben auch die schulischen Belange. Somit ist ein Schüler ebenso kindergeldberechtigt wie ein Kleinkind.

Kindergeld bei Volljährigkeit?

Erst wenn ein Kind das Erwachsenenalter erreicht oder aber in die Arbeitswelt eintritt, erlischt der Anspruch auf Kindergeld. Denn mit der Volljährigkeit, der beginnenden Ausbildung oder aber der ersten Arbeitssuche erlischt vor dem Gesetz der Stellenwert des Kindes und das betreffende Kind wird als Erwachsener angesehen.

Ausnahmeregelungen gibt es natürlich im Bereich der Studenten, diese können in Ausnahmefällen über die Volljährigkeit hinaus Kindergeld erhalten, hierfür sind dann jedoch gesonderte Anträge zu stellen, um den Anspruch über die Volljährigkeit des Kindes hinaus erhalten zu können.