Kinderlebensmittel

Kinderlebensmittel

Mutter mit Kindern steht vor einem Kühlregal mit KinderlebensmittelMan sieht sie in der Werbung immer wieder in den schönsten Farben und Formen. Die Rede ist von den Kinderlebensmitteln. Doch was steckt wirklich dahinter? Sind sie wirklich so gesund, wie sie einem in der Werbung immer angepriesen werden oder ist das alles gar nicht so ernst zu nehmen, was gesagt wird? Tja, darüber lässt sich wohl streiten. Die Kinderlebensmittel sind sicher nicht schädlich, wenn man sie hin und wieder mal als Zwischenmahlzeit nimmt.

Zur Regel sollten sie aber nicht unbedingt werden

In vielen dieser Lebensmittel ist viel Zucker und Kohlehydrate enthalten, welchen natürlich auch einem kleinen Kind nicht gut tun.

Das Gesündeste ist es einfach immer noch, wenn man die Mahlzeit selbst aus frischen Lebensmitteln zubereitet. Das dauert zwar etwas länger, als das Erwärmen, aber dafür weiß man, was sein Kind da zu sich nimmt und kann sich darüber im Klaren sein, dass es nur Speisen sind, welche dem Kind wirklich gut tun und es nicht dick machen.

Die Kinderlebensmittel sind in den Supermärkten meistens in einer Höhe, welche auch Kinder erreichen können. Durch die bunten Farben greifen Kinder natürlich noch lieber zu diesen Speisen. Hin und wieder mal ein kleiner Pudding oder ein anderer Snack sind garantiert kein Problem, es sollte nur nicht zur Regel werden!