Die Brust in der Schwangerschaft

Die Brust in der Schwangerschaft

Die Brust in der SchwangerschaftAuch wer von Natur aus eher flachbrüstig ist, kann in der Schwangerschaft sein rundes Wunder erleben. Was eine Katie Price oder eine Michaela Schäfer kunstvoll pflegen und allzu gern nackt zur Schau stellen, bringt die Schwangerschaft ganz von selbst. Volle straffe Brüste sorgen beim Blick in den Spiegel oder in die Augen des Partners für Bewunderung. Tatsächlich wird die Brust in der Schwangerschaft schwerer, bis zu 300 g. Nun ist eine gute Pflege wichtig.

Das Öl, mit dem auch der runder werdende Bauch gecremt wird, kann auch für die Brust benutzt werden. Dabei ist es wichtig, die Brustwarzen auszulassen. Denn Fett macht sie weich und empfindlich – eine schlechte Voraussetzung für das Stillen. Die BH-Größe soll stets dem Brustvolumen entsprechen, auch wenn das bedeutet, während der Schwangerschaft zwei- oder dreimal einen neuen BH kaufen zu müssen.

Vorbereitung auf das Stillen

Um auf das Stillen gut vorbereitet zu sein, sind tägliches zartes Abfrottieren, kalte Duschen und frische Luft auf nackter Haut hilfreich. Die Figur wird in der Schwangerschaft weiblicher, die Konturen weicher. Bei vielen Frauen steigt in dieser Zeit auch die sexuelle Lust. Genießen Sie die neue Weiblichkeit mit ihren körperlichen Vorzügen.