Ist Zwillinge bekommen vererbbar

Ist Zwillinge bekommen vererbbar

Ist Zwillinge bekommen vererbbar? Es ist immer noch eine Streitfrage, ob Zwillinge bekommen vererbbar ist. Glaubt man den Gerüchten, dann soll dies wohl so sein und zwar immer in der zweiten Generation nach den Zwillingen. Das heißt, hatte die Oma Zwillinge, dann sollte die Enkelin wieder an der Reihe sein. Soweit zu den Gerüchten. Aber es sieht anders aus. Zwillinge sind eine Laune der Natur.

Zwillingsgeburten  hängen mit den Hormonen und dem Organismus zusammen, sowie dem Zeitpunkt, zu dem sich eine Eizelle teilt. Es ist  auch richtig, dass die Chance auf Zwillinge dann höher ist, wenn sich in der Ahnenreihe bereits Zwillinge angemeldet haben. Kommst dies innerhalb der Verwandtschaft auf der weiblichen Linie öfter vor, steigt damit auch die Wahrscheinlichkeit. Meist handelt es sich dabei um zweieiige Zwillinge.

Die Chance Zwillinge zu bekommen

Die Chance, Zwillinge auf die Welt zu bringen ist genetisch beeinflussbar. Deshalb steigt auch die Wahrscheinlichkeit, welche zu bekommen, wenn auch bei anderen weiblichen Verwandten die genetischen Voraussetzungen vorliegen. Leider gibt es bisher keinerlei genaue Erkenntnisse, ob und wie Zwillinge vererbt werden, ob dies rezessiv oder dominant erfolgt. Es gibt eine hohe Dunkelziffer von Aborten, die Zwillinge gewesen sein könnten und so sind die Erhebungen unvollständig.

Voraussetzungen für Zwillinge

Mögliche Voraussetzungen für Zwillinge können aber andere Faktoren sein. So kann das Alter der Mutter eine Rolle spielen. Ältere Frauen neigen eher zu Zwillingsgeburten aufgrund einer stärkeren Hormonproduktion. Aber auch Hormonbehandlungen, die oftmals bei unerfülltem Kinderwunsch eingeleitet werden, können zu Zwillingen führen, aber auch zu drei oder mehr Kindern. Aber alles in allem muss man es einfach der Natur überlassen, die ohnehin die Entscheidung ob nun Zwillinge oder nicht, alleine fällt.