Zwillinge in einem Bett ok?

Zwillinge in einem Bett ok?

Zwillinge in einem BettOb man Zwillinge zusammen in einem Bett schlafen legt, sollte man sich gut überlegen. Ein Kind sollte in einem Kinderbett ausreichend Platz haben, sich bewegen können und so liegen, dass es nicht unter der Bettdecke verschwindet. Das ist bei zwei Kindern in einem Bett mit eventuell noch zwei Decken fast unmöglich. Man muss bedenken, dass wenn die Kinder gemeinsam in einem Bett schlafen, es entsprechend wärmer wird.

Ein Kind empfindet das schlimmer, das andere weniger. Es wird unruhig und das andere Kind ist dadurch gestört. Auch wachsen die Zwillinge schnell und so wird der Platz schon von ganz alleine recht schnell zu eng. Vor allem wenn die Kinder dann auch schon ihre bevorzugten Schlaftiere mit ins Bettchen nehmen, die natürlich auch Platz beanspruchen. Generell spricht also nichts dagegen, dass die Zwillinge in einem Bett schlafen aber für die Bequemlichkeit der Kinder sind zwei einzelne Betten sicher besser.

Unruhe vermeiden

Auch kommt es vor, dass eines der Kinder erkältet ist, mehr Schlaf benötigt als das andere oder einfach von Natur aus einfach lieber schlaft, wogegen der andere Zwilling eher der unruhige Geist ist. Das wirkt sich dann auch auf die Kinder aus und kann oft Unruhe verursachen, die eigentlich nicht sein müsste. Schöner ist es, die beiden Bettchen nahe zusammenzustellen, so dass jeder Zwilling zwar sein eigenes Reich hat aber gleichzeitig auch die Nähe zum Geschwisterchen nicht vermissen muss. Oft lässt sich dann beobachten, dass die Kinder sich zum Einschlafen berühren oder an den Händen halten und so beruhigter einschlafen können.